Logo des LSB-h Bildungsakademie
Wir machen Bildung im Sport zum Erlebnis Datenschutzerklärung

Bildungsakademie des
Landessportbundes
Hessen e.V.

Weiterbildung als WortBild„Sport als Brücke in den Beruf“

Das in den Jahren 2008 bis 2010 als Pilot erprobte Übungsleiterprojekt in Wiesbaden wird seit Februar 2011 fortgesetzt.

Das Arbeitsmarktprojekt verfolgt das Ziel, den Wiesbadener Sportvereinen zusätzliche Übungsleiter im Sport zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig arbeitssuchende, sportbegeisterte Wiesbadenerinnen und Wiesbadener in eine Anschlussbeschäftigung zu vermitteln.

Die Projektsteuerung verantwortet die Landeshauptstadt Wiesbaden, Amt für Wirtschaft und Liegenschaften, Beschäftigungsförderung. Die Beschäftigungsförderung kooperiert hierbei eng mit dem Sportamt, der Kommunalen Arbeitsvermittlung, dem Sportkreis Wiesbaden und der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen, die für die sportfachliche Qualifizierung Verantwortung trägt. Mit der Projektumsetzung wurde die Volkshochschule Wiesbaden beauftragt.



Alle Teilnehmer durchlaufen nach einem mehrstufigen Auswahlprozess und nach erfolgreicher sportfachlicher Eignungsfeststellung die Kompaktausbildung zum Übungsleiter C - Breitensport Erwachsene / Ältere. Diese sportfachliche Qualifizierung wird nach Rahmenrichtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes von der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen durchgeführt und schließt nach erfolgreicher Prüfung mit der Zertifikatsübergabe ab. Vor und während der mehrwöchigen Ausbildung hospitieren die angehenden Übungsleiter bereits in Wiesbadener Sportvereinen, bevor die Volkshochschule Wiesbaden mit den Projektteilnehmern einen auf ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag als Übungsleiter abschließt. 

In diesem Zeitraum werden sie zu rund 50 Prozent ihrer Arbeitszeit als Übungsleiter in Sportvereinen eingesetzt.

In den einsatzfreien Zeiten unterstützt die Volkshochschule durch intensives, an den individuellen Fähigkeiten und Stärken der Teilnehmer ausgerichtetes Bewerbungs- und Vermittlungscoaching die Bemühungen um eine Anschlussbeschäftigung auf dem Arbeitsmarkt oder auf dem Weg in eine mögliche Selbständigkeit. Das aktuelle Projekt läuft noch bis zum 31. Januar 2013.