Logo des LSB-h Bildungsakademie
Wir machen Bildung im Sport zum Erlebnis Datenschutzerklärung

Bildungsakademie des
Landessportbundes
Hessen e.V.

Klimawandel in den Alpen: Fakten - Folgen - Maßnahmen

Situation, Entwicklung und europäische Visionen im Naturpark Nagelfluhkette

In den Alpen ist seit 1880 die Jahresdurchschnittstemperatur um über 2°C angestiegen. Eine weitere Erwärmung in den kommenden 80 Jahren um weitere 2-5°C gilt als möglich. Bereits heute zeigen sich Auswirkungen der Erderhitzung in den Alpen mit beunruhigender Deutlichkeit und werden in diesem Seminar direkt vor Ort detailliert beleuchtet und umfassend analysiert.
Das Seminar führt die Teilnehmer fachkundig aus den Tallagen hinauf in eines der artenreichsten Gebirgs-Großökosysteme der Alpen. Denn die reichhaltige Geologie der blühenden Allgäuer Grasberge und seiner schroffen Gipfelmassive im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen ist der Rückzugsort einer Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten, die teilweise nur hier- endemisch- vorkommen. Zudem entwickelte sich in den Allgäuer Alpen durch die Alpwirtschaft, ein jahrhunderte alter, extrem artenreicher Kulturlandschaftsraum, der als einer der eindrucksvollsten "Best-Practice Beispiele" im Bereich nachhaltiger, naturverträglicher Landnutzung gilt.
Damit bieten sie uns in diesem Seminar einen systematischen Ansatz zum Verständnis ökologischer und soziokultureller Hintergründe des Lebensraums Alpen.
Eine Vielzahl bedrohter Tier- und Pflanzenarten wie Edelweiß, Gletscherhahnenfuß, Steinbock, Steinadler oder Bartgeier finden in dem Schutzraum des Naturschutzgebiets Allgäuer Hochalpen einzigartige Refugien.
Auf alten Saum-Gebirgspfaden - den Vorläufern alpiner Transitautobahnen- finden Naturbeobachtung und Naturerfahrung statt. Die Feststellung menschgemachten Wandels sowie kulturelle und politische Einflussnahme verschiedener Interessensgruppen stehen im Fokus des Seminars.
Die Unterbringung erfolgt, mit einem faszinierenden Blick auf die Vorarlberger Berge, oberhalb von Hittisau in der behaglichen Pension Bals (siehe auch http://www.pensionbals.at/de/) in individuell gestalteten Doppel- oder Einzelzimmern mit Dusche oder Bad und WC. Zudem kann der Aufenthalt in einer eine wohltuenden Außensauna (ohne Aufpreis nutzbar) den Seminartag abrunden. Das Frühstück wird in reichhaltiger Buffetform angeboten, das Abendessen (3-Gänge) wird vorzugsweise mit regionalen Zutaten bereitet. Ein Lunchpaket rundet die tägliche Verpflegung ab.

Teilnehmer/innen:Interessenten ohne Herz-Kreislauf- bzw. Gelenkserkrankungen, mit guter Grundkondition, Höhenverträglichkeit und Trittsicherheit
Referent/in:Gerhard Rohrmoser
Ort:Hittisau (Vorarlberg)
Termin:11. - 16. Juli 2021 (So.-Fr.), Bildungsurlaubsabschnitt: 12.07.-16.07.2021, Anreise: 11.07.2021 bis 17:00 Uhr
Gebühr:720,— € ÜVP im DZ
810,— € ÜVP im EZ
Leistungen:Bildungsurlaubsprogramm, 5 Übernachtungen mit Halbpension in Alpenvereinshütten
Besondere Hinweise:Die An- und Abreise zum Bildungsurlaub erfolgt privat und ist nicht im Preis inbegriffen. Die Veranstaltung ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kurs-Nr.:31136
Alle Seminarplätze sind belegt. Sie können sich gerne unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen.
Anmeldung / Warteliste zum Seminar Nr. 31136
Vorname:
Nachname:
Geburtsjahr: Übungsleiter:    Vereinsmitglied:
Strasse:
PLZ, Ort:
Telefon privat:
Telefon dienstlich:
Telefon mobil:
E-Mail-Adresse:
Bemerkungen:
Gebühren:
Die Adresse zur Bildung von Fahrgemeinschaften den übrigen Teilnehmern bekannt geben: Ja Nein
Die Datenschutzerklärung wurde zur Kenntnis genommen und die AGB werden akzeptiert: Ja Nein
Diese Person verbindlich