Logo des LSB-h Bildungsakademie
Wir machen Bildung im Sport zum Erlebnis Datenschutzerklärung

Bildungsakademie des
Landessportbundes
Hessen e.V.

"Meerzeit für Nierenenergie" mit Qigong, Taijiquan und Traditioneller Chinesischer Medizin

Bildungsurlaub zur Verbesserung der Stresskompetenz im fordernden beruflichen Umfeld und zur Erfassung der gesellschaftspolitischen Bedeutung von Präventionsmaßnahmen

Puan Klent

Ein zentrales Thema in unserem Lebensalltag ist die Balance von privaten und beruflichen Aufgaben mit Freizeit und Entspannung. Viele Menschen wünschen sich, über mehr Ausgleich ihre „Mitte“ wiederzufinden, körperliche und geistige Spannungen abzubauen, besser zu schlafen oder eine individuell passende Ernährung umzusetzen. Diese Wünsche und Ziele entstehen durch unsere täglichen Anforderungen in der Familie und im Beruf, besonders wenn wir dauerhaft aus dem „Gleichgewicht“ geraten. Die Auswirkungen von negativem Stress sind bekannt, müssen aber jeweils wahrgenommen und zugeordnet werden, um sie erfolgreich aufzulösen. Die Methoden und Konzepte der Chinesischen Bewegungskünste und Medizin sind ursprünglich auf Vorsorge und Früherkennung von Beschwerden und Erkrankungen ausgerichtet (Prävention). Zudem bieten sie aufgrund des ganzheitlichen, naturmedizinischen Ansatzes eine besonders hohe Wirkungsqualität für eine gesunde und tiefgreifende Regulation auf den Ebenen Körper, Geist und Seele. Qigong und Taijiquan als Bewegungskünste tragen diesen Ansatz in fundamentaler Form in sich, indem sie die Zirkulation und Verteilung unserer Lebensenergie „Qi“ auf allen Ebenen fördern und damit unsere Selbstheilungskräfte stärken. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) beschreibt die Beziehung des Menschen zu allen natürlichen Elementen wie zur Erde, zum Metall, zum Wasser, zum Holz und zum Feuer. Diese Beziehungsmuster werden verwendet, um z.B. diese Elemente unserem Organsystem zuzuordnen.
Das Seminar vermittelt Ihnen einen Überblick zu den wichtigsten Inhalten der TCM mit Qi, Leitbahnen und Akupunkturpunkten, Organsystem, Yin und Yang oder der Ernährungslehre. Gemeinsam mit den praktischen Übungen des Qigong und Taiji-quan erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren aktuellen Gesundheitszustand ganzheitlich einzuordnen, zu spüren, zu verstehen und selbstständig gesundheitsfördernd zu beeinflussen. Bei regelmäßiger Anwendung im Lebensalltag entwickeln Sie eine deutlich verbesserte Stressresistenz und Leistungsfähigkeit verbunden mit bewusster Abgrenzung gegen Überforderung im Sinne von unnötiger negativer Stressbelastung.
Unser Seminarort Sylt mit dem Meer und seiner heilsamen Luftqualität bietet eine besondere Symbiose mit dem Thema und verstärkt die Wirkung von Qigong und Taijiquan in spürbarer Form.
Puan Klent ist ein traditionsreiches Jugenderholungsheim, wunderschön zwischen Rantum und Hörnum auf der Insel Sylt gelegen. Es befindet sich, abseits des Sylter Trubels, inmitten des ausgedehnten Naturschutzgebietes der Insel, direkt an der Wattseite.

(0,133 MB)

Teilnehmer/innen:Interessierte
Referent/in:Martin Pendzialek
Ort:Rantum auf Sylt
Termin:20. - 26. Oktober 2019 (So.-Sa.), Anreise: 20.10.19, Abreise: 26.10.19 ab 9 Uhr; Bildungsurlaub/Bildungszeit: 21.10.-25.10.19.
Gebühr:725,— € Ü/VP (DZ) noch 1/2 Doppelzimmer frei für eine weibliche Teilnehmerin
785,— € Ü/VP (EZ) aktuell nicht verfügbar
Leistungen:6 Übernachtungen mit Vollpension im Hamburger Jugenderholungsheim Puan Klent (Rantum auf Sylt) sowie die Kurtaxe, Bildungsurlaubsprogramm
Besondere Hinweise:Die An- und Abreise zum Bildungsurlaub erfolgt privat und ist nicht im Preis inbegriffen. Die Veranstaltung ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Die Veranstaltung ist in Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein als Bildungsurlaub anerkannt. Für die Anerkennung in anderen Bundesländern bitten wir um vorherige Rücksprache, da bei der Beantragung u.U. Gebühren der zuständigen Behörden anfallen. Für Hamburg ist keine Anerkennung möglich.
Kurs-Nr.:30907   Nur noch wenige Plätze frei.
Anmeldung zum Seminar Nr. 30907
Vorname:
Nachname:
Geburtsjahr: Übungsleiter:    Vereinsmitglied:
Strasse:
PLZ, Ort:
Telefon privat:
Telefon dienstlich:
Telefon mobil:
E-Mail-Adresse:
Bemerkungen:
Gebühren:
Die Adresse zur Bildung von Fahrgemeinschaften den übrigen Teilnehmern bekannt geben: Ja Nein
Die Datenschutzerklärung wurde zur Kenntnis genommen und die AGB werden akzeptiert: Ja Nein
Diese Person verbindlich