Bildungsakademie des
Landessportbundes
Hessen e.V.

Logo des LSB-h Bildungsakademie Wir machen Bildung im Sport zum Erlebnis

Bildungsakademie des
Landessportbundes
Hessen e.V.

Home Leitbild / Satzung Suche Programmanforderung Unsere Referenten Impressum/AGB Kontakt Bildungsportal

Alpspitz Ferrata und Zugspitze durchs Höllental

Auf dem Programm stehen die schönsten deutschen Klettersteige auf 2 Paradegipfel des Wetterstein, auf die 2620m hohe Alpspitze und die 2962m hohe Zugspitze. Die Anstiege sind auch für Bergwanderer ohne Klettersteigerfahrung, aber mit Trittsichherheit und sehr guter Kondition geeignet. Nach einer intensiven Einweisung und Schulung durch Ihren Bergführer sollten auch Klettersteigneulinge die Sicherungstechnik soweit beherrschen, um in den nächsten Tagen die Alpspitz Ferrata und den Anstieg auf die Zugspitze durch das Höllental in Angriff zu nehmen. Obwohl diese Klettersteige als technisch "einfach" gelten, verlangt besonders die Zugspitze mit über 1600 Höhenmeter eine gute Kondition und Trittsicherheit im alpinen Gelände.
1. Tag: Aufstieg zum Kreuzeckhaus. Einführung bzw. Wiederholung der Sicherungstechnik auf Klettersteigen und Ausrüstungscheck.
2. Tag: Besteigung der Alpspitze - Alpspitz Ferrata, Abstieg über Nordwandsteig oder Schöngänge zum Kreuzeckhaus. Von hier übers Hupfleitenjoch zur Höllentalangerhütte, Ü/HP.
3. Tag: Besteigung der Zugspitze durchs Höllental, Talfahrt mit der Zugspitzbahn zurück zum Ausgangspunkt der Tour (Kreuzeck).

Teilnehmer/innen:bis zu 1600-1700 Hm im Aufstieg, Abstieg 1300 Hm, Kondition für bis zu 6h Aufstieg und 8h Wandern pro Tag.
Referent/in:Bergführer
Ort:Garmisch-Partenkirchen (D)
Termin:18. - 20. August 2018 (Sa.-Mo.)   08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
weitere Termine zum Thema anzeigen >>
Gebühr:379,— €
Leistungen:Bergführer + 2x ÜN/HP im Bett/Lager auf DAV Hütten + EDELRID Klettersteigausrüstung (leihweise)
Kurs-Nr.:13561   Noch Plätze frei.
Anmeldung zum Seminar Nr. 13561
Vorname:
Nachname:
Geburtsjahr: Übungsleiter:    Vereinsmitglied:
Strasse:
PLZ, Ort:
Telefon privat:
Telefon dienstlich:
Telefon mobil:
E-Mail-Adresse:
Bemerkungen:
Gebühren:
Die Adresse zur Bildung von Fahrgemeinschaften den übrigen Teilnehmern bekannt geben: Ja Nein
Die AGB werden akzeptiert: Ja Nein
Newsletter: Ja, Ich möchte den Newsletter abonnieren:
Diese Person verbindlich